Herzlich willkommen am Österreichischen Kulturforum Berlin! Das Kulturforum Berlin ist das Kulturinstitut der Republik Österreich in Deutschland. Wir fördern österreichische Kulturschaffende mit dem Ziel, den Dialog zwischen Österreich und Deutschland in den Bereichen Kultur und Wissenschaft zu unterstützen und stehen auch als Servicestelle für den Aufbau von Kontakten und Netzwerken in Deutschland zur Verfügung. Dazu laden wir regelmäßig zu Veranstaltungen in das Kulturforum der Österreichischen Botschaft Berlin ein und arbeiten mit Partnerinnen und Partnern im Kultur- und Wissenschaftsbereich in ganz Deutschland zusammen. Mehr erfahren

Aktuelle Tipps

29.05.2020 Lavendellied

Freuen Sie sich schon auf das Poesiefestival Berlin? Stimmen Sie sich mit dem Buch Lavendellied von Elke Laznia ein (Verlag Muery Salzmann) – einem Prosagedicht, einem „lyrischen Gesang“ über „das alte Lied der Wiederholungen über Generationen“. Elke Laznia würde am liebsten schreiben, ohne etwas zu erzählen, nur neue Formen und Bilder und im Rhythmus der Worte eine unverwechselbare Sprache finden. Und so tauchen Gedanken und Erinnerungen an Eltern, Kinder und Partner aus einem rauschenden Sprachfluss wie Inseln auf.

28.05.2020 21. Poesiefestival Berlin

Einladung zum 21. poesiefestival berlin

Die Festivalseite poesiefestival.org geht heute mit dem Auftakt- und Festival-Programm online!

Den Auftakt am 29. Mai macht Poets‘ Home (Corners); am 5. Juni wird das Festival mit Weltklang eröffnet.

150 Künstler*innen aus der ganzen Welt haben mit Audio- und Videoaufzeichnungen, Performances und Musik, mit künstlerischen Inszenierungen in ihren vier Wänden und ihrem Lebensumfeld ein beeindruckendes Programm gestaltet. Explizites Thema der in Stil und Ansatz sehr vielfältigen Gegenwartslyrik ist in Zeiten der Pandemie das Thema – „Ausnahmenzustand“. Unter den neun Dichter*innen, die am Eröffnungsabend  in sieben Muttersprachen lesen werden, ist auch der Österreicher  Michael Donhauser. Durch den Abend wird die Literaturkritikerin Insa Wilke führen. Die Veranstaltung am 5. Juni wird um 19.30 Uhr auf der Facebook-Seite des Festivals, dem YouTube-Kanal des Hauses für Poesie sowie auf www.poesiefestival.org gesendet. Das Online-Publikum kann die deutschen Nachdichtungen mitlesen.

19.05.2020 IAA 2020 – Ausschreibung interkultureller Dialog zu Kunst, Kultur, Jugend, Menschenrechte

IAA 2020 Ausschreibung; Projekte des interkulturellen Dialogs zu Kunst/ Kultur, Jugend, Menschenrechte und Global Citizenship Education;

Bewerbungsfrist 15. Juni 2020;
Nähere Informationen

19.05.2020 Beethoven

Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven (1770–1827) präsentierte die Bundeskunsthalle in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr 2020. Hier können Sie sie noch virtuell besuchen: Bundeskunsthalle Bonn

19.05.2020 Valie Export

Am 17. Mai 2020 feierte die international renommierte Multimedia-Künstlerin VALIE EXPORT ihren 80. Geburtstag – mehr dazu auf orf.at.

19.05.2020 Marlene Streeruwitz

Im Rahmen „Preis der Literaturhäuser“ besteht die Möglichkeit am Dienstag, den 19. Mai um 18.00 Uhr über die unten aufgeführten Links,  die diesjährige Preisträgerin Marlene Streeruwitz im Gespräch mit Margarita Tsomou zu sehen.

In Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin und dem Literaturhaus Berlin.

Dienstag, 19. Mai 2020, 18:00 Uhr
Live-Stream
Nähere Informationen

Mai 2020 Bücher Karl Kraus

Unser Buchtipp ist diesmal eine Biographie: Karl Kraus, Der Widersprecher von Jens Malte Fischer, erschienen im Paul Zsolnay Verlag. Umfangreich und umfassend, alles, was es über den berühmten und berüchtigten Schriftsteller – „ den größten und strengsten Mann“ im damaligen Wien – zu wissen gibt, von Jens Malte Fischer sachkundig und wunderbar lesbar geschrieben. Was hat uns der „Widersprecher“ heute zu sagen? Er setzte sich permanent kritisch und kompromisslos mit dem sozialen, politischen und kulturellen  Geschehen seiner Zeit auseinander, orientierte sich dabei immer wieder neu, irritierte damit auch Freund und Feind. Und er fand dafür in seinen Werken eine einzigartige Sprache, gnadenlos, satirisch  und geist- reich:  „Ein Aphorismus braucht nicht wahr zu sein, aber er soll die Wahrheit überflügeln. Er muss mit einem Satz über sie hinauskommen.“ Er kommt tatsächlich über sie hinaus, mit Leichtigkeit und wirkt bis in unsere Zeit. Ein Interview mit dem Autor gibt es hier

++++++++++++++++

Am „Welttag des Buches“ mag es wegen der Corona-Pandemie keine öffentlichen Lesungen und Veranstaltungen geben, dafür haben wir selbst die Möglichkeit umso mehr zu lesen!

Wir empfehlen aus gegebenem Anlass Monika Helfers neuen Roman „Die Bagage“ (Hanser Literaturverlage). Der Roman erzählt mit feinem Gespür davon, wie Vergangenes und Erinnerungen aus der Familiengeschichte bis in die Gegenwart wirken

Mai 2020 Demokratie verteidigen

In diesen Tagen des Gedenkens an das Ende des 2. Weltkriegs vor 75 Jahren wollen wir an Voraussetzungen und Grundwerte der Demokratie erinnern. Wir wollen dies im Kontext von Bildung und Literatur tun, die dafür eine Sprache finden kann, die uns auch heute noch etwas zu sagen hat. Gregorij H. v. Leïtis,  der Gründer der The Lahr von Leïtis Academy & Archive und Michael Lahr,  Executive Director von The Lahr von Leitis Academy & Archive, haben dazu Texte von u.a. Hermynia zur Mühlen, Joseph Roth, Erich Kästner und Klaus Mann ausgewählt.

Ihre literarische Collage Demokratie verteidigen wurde in Kooperation mit der Österreichischen Botschaft Skopje in Berlin aus Anlass des Gründung der 2. Republik  Österreich am 27. April 1945 aufgenommen. Sie können die Lesung unter folgendem Link abrufen: Vimeo

Weitere

– Das Aureum Saxophon Quartett hilft uns, die veranstaltungsfreie Zeit zu überbrücken – Hier klicken.

*************************************************

– Aufgrund der Corona-Einschränkungen hat Sixpackfilm, der österreichische Avantgarde- und Experimentalfilmverleih, die jeweils an einem Montag im Monat im Wiener Metrokino stattfindenden Filmvorführungen auf Vimeo verlagert– Schauen Sie rein!

*************************************************

– Klaus Falschlunger:

Die nächsten Livestream – Konzerte werden im Duo gespielt

am 9.und 23.Mai.mit Clemens Rofner am Kontrabass
am 16. und 30. Mai mit Christian Unsinn am Schlagzeug und Effekten

Beginnzeit: 21 Uhr

zu dritt ist es das Trio Sitarstation

Hier der Link für den 9. Mai, 21Uhr – Sitar & Kontrabass – „Rare Moments“: YouTube

Kurzes Promotionvideo auf YouTube

Promotion vom ACF London